Thorsten Kremer ist Sänger, ein charmanter Moderator, viel gebuchter Theater-Schauspieler und ein gefragter Regisseur sowie Autor von Kinderhörbüchern. Er ist Erfinder der Kinderbuchfigur „MAX der kleine Dino“. In erster Linie aber musikalischer Global-Player, der schon seit Jahren im Show-Business zu Hause ist und 2021 sein 35-jähriges Bühnenjubiläum feiert.

Am 27. Dezember 1968 in Warendorf geboren, erkennen seine Eltern schon früh seine Liebe zur Musik. Papa finanziert die erste Schallplatte auf dem Bertelsmann Label , die ihm die Chance gibt vor heimischem Publikum „auf den Brettern, die die Welt bedeuten“ aufzutreten. Die Weichen der künstlerischen Laufbahn sind gestellt. Der junge Sänger arbeitet mit verschiedenen namhaften Produzenten zusammen, veröffentlicht einige CD’s und sein erstes Album „Leben mit Dir“. Neben der Rolle als Interpret, beginnt er sich in den 90er Jahren auch für die Moderation zu interessieren und stellt auf der Int. Funkausstellung in Berlin eine weitere Begabung unter Beweis. Fazit: schon kurze Zeit später moderiert er zeitweise beim Deutschlandfunk die beliebte Musiksendung „Wunschnacht“, die europaweit ausgestrahlt wird. Nach einem kurzen Aufenthalt in Zürich kehrt er mit dem Titelsong „Marionetten“ aus dem Schweizer Musical „Clowns“ nach Deutschland zurück. Endlich schafft er den Break in die deutschen Airplay-Charts und auch in den Hitparaden findet man seine Songs. Der Erfolg als Sänger ist endlich da! Er tourt durch ganz Europa und ist gern gesehener Gast in zahlreichen TV-Shows und öffentlichen Radio-Events. Zwischendurch spielt Thorsten Kremer Theater, gibt Konzerte und arbeitet an seiner Karriere. Diszipliniert und kämpferisch, immer ganz Gentleman. Das Fernsehen meldet sich. Nach einem erfolgreichen Casting bekommt er die Rolle des Thomas Schwerdtner in der ARD-Serie „Verbotene Liebe“, spielt in zahlreichen Fernsehfilmen mit – u.a. in „Komissare ermitteln“. Doch Musik ist und bleibt seine große Leidenschaft. Produziert von Armin Kandel, veröffentlicht Thorsten Kremer heute seine Produktionen auf dem Label von Zauberton Music.

Neben seinem vollen Terminkalender nimmt sich Thorsten Kremer noch die Zeit für seine sozialen Engagements. So sammelte er im Rahmen vieler Benefiz-Talks-Shows über 10.000 Euro für die Deutsche KinderKrebshilfe in Bonn, zu der er seit 1987 beste Kontakte hat. Auch mit der Veröffentlichung seines ersten Hörbuchs „MAX der kleine Dino“ unterstützt er die kranken Kinder.

Das ist Thorsten Kremer!

Benefiz

Im Jahr 1986 kontaktierte THORSTEN KREMER erstmalig die Deutsche KinderKrebshilfe in Bonn, um sich über die Arbeit der Organisation zu informieren. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde er immer wieder durch erkrankte Angehörige mit dem Thema „Krebs“ konfrontiert, so dass für ihn feststand, sein erstes Konzert in den Dienst einer guten Sache zu stellen. In den ersten Jahren seiner Unterstützung arbeitete er mit Cornelia Scheel, Tochter der Mitgründerin der Deutschen Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel, zusammen. Zahlreiche Konzerte veranstaltete er zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe und stellte darüberhinaus immer wieder einen Teil seiner Gagen zur Verfügung. An der Seite von Cornelia Scheel sammelte er bei zahlreichen Großveranstaltungen, wie auch auf der IFA in Berlin für den guten Zweck. Seit über zehn Jahren verbindet THORSTEN KREMER weiterhin eine enge Freundschaft zur Onkologischen Nachsorgeklinik Bad Oexen. Viele Jahre sang THORSTEN für die erkrankten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Er widmete ihnen seinen Titel „Hand in Hand“, welchen er 1988 schrieb. Bis heute besucht er die Klinik, um für die Patienten zu singen oder mit den Kindern zu spielen. Im Rahmen einer Benefiz-Talkshow lud sich THORSTEN KREMER Stars und Sternchen aus dem Showbiz ein und talkte mit ihnen für die gute Sache. Der Reinerlös dieser Veranstaltungsreihe floss ebenfalls der Deutschen KinderKrebshilfe zu.